Söder macht’s2018-08-23T08:10:18+00:00
Söder macht’s
  • 32.000 öffentliche Wohnungen an private Investoren verscherbeln – und damit 80.000 Mieter im Regen stehen lassen.

  • ein verfassungswidriges Polizeigesetz gegen alle Bedenken durchs Parlament peitschen und dann seine Kritiker beschimpfen.

  • Polizistinnen und Polizisten vom Dienst auf der Straße abziehen und als Hilfskräfte der Bundespolizei an die Grenze schicken.

  • Kreuze in staatlichen Einrichtungen aufhängen, obwohl Kirchenvertreter und christliche Jugendorganisationen das für ein Signal der Ausgrenzung halten.

  • ein Psychiatriegesetz vorlegen, das psychisch kranke Menschen pauschal kriminalisiert.

  • am Ende des Schuljahres Tausende angestellte Lehrerinnen und Lehrer entlassen.

  • gut integrierte Auszubildende und Arbeitnehmer am Arbeitsplatz verhaften lassen und nach Afghanistan abschieben.

  • ertrinkende Menschen im Mittelmeer als Asyl-Touristen bezeichnen.

  • zur Profilierung im Wahlkampf den Bestand der Bundesregierung riskieren.

  • den Bestand der Europäischen Union in Frage stellen.

All das macht Markus Söder.

Damit hat er sich in Rekordzeit zu Deutschlands unbeliebtestem Ministerpräsidenten gemacht.

WAS BAYERN WIRKLICH BRAUCHT:
  • eine wirksame Offensive für bezahlbaren Wohnraum – damit sich alle ihr Dach über dem Kopf leisten können
  • mehr Unterstützung für Familien – mit kostenfreien Kitas und einer Kinder-Grundsicherung
  • Fairness auf dem Arbeitsmarkt – mit Tariflöhnen auch bei öffentlichen Aufträgen und Weiterbildungsmöglichkeiten für alle
  • Einwanderungs- und Flüchtlingspolitik mit Menschlichkeit und Pragmatismus
  • Zusammenhalt statt Spaltung
  • einen neuen politischen Stil – mit Sachlichkeit und Respekt vor anderen Meinungen.
Das alles gibt es hier:
Kurzwahlprogramm